Deutsches Hygiene Museum
Die Neue Ständige Ausstellung
 
tl_files/frontend/gerhardsgluenker/ausstellungsarchitektur/images/hygiene_AUSSEN.jpg
Ort: Dresden
Fläche: 2900 qm
Eingeladener Wettbewerb, 1. Preis
Team: Carsten Gerhards, Andreas Glücker, Nadine Fengler, Markus Popp, Sebastian Potz.
Lichtplanung: Tomski Binsert. 
 
Leistungen
Ausstellungsarchitektur, LPH 1-8
Lichtgestaltung
Produktdesign
 
Auszeichnungen
tl_files/frontend/gerhardsgluenker/hygiene awards.jpg
Konzept
Das Thema der Ausstellung ist der menschliche Körper. Unser Konzept sieht deshalb vor, dass alle Sinne des Menschen in der Ausstellung angesprochen werden. Der Besucher kann die Exponate nicht nur passiv betrachten, ebenso kann er die Inhalte durch aktiven Umgang erfahren.
Die Sprache der Ausstellungsarchitektur orientiert sich an der klaren Gestalt des Gebäudes und der ungewöhnlichen Materialität der historischen Ausstellungsarchitektur von Gottlieb Michael. Die Neue Dauerausstellung bietet taktile Reize. In ihrer Materialität, Farbigkeit und Detaillierung strahlt die Ausstellung Wärme, Eleganz und Solidität aus. Der atmosphärische Eindruck formt sich aus einem Wechselspiel von Dichte, Komplexität und Großzügigkeit. 
Das Kommunikationskonzept sieht drei Ebenen vor:  1 Das Museum als Akademie: ein Ort der Interaktion zwischen Besucher, Institution und Wissenschaft. 2 Das Museum als Ort der Präsentation der Sammlung 3 Das Museum als Ort der Kommunikation von Basiswissen und Vertiefungswissen.
 
 
 

tl_files/frontend/gerhardsgluenker/ausstellungsarchitektur/images/DHMD05.jpg

tl_files/frontend/gerhardsgluenker/ausstellungsarchitektur/images/DHMD08.jpg

tl_files/frontend/gerhardsgluenker/ausstellungsarchitektur/images/DHMD06.jpg

tl_files/frontend/gerhardsgluenker/ausstellungsarchitektur/images/DHMD09.jpg

tl_files/frontend/gerhardsgluenker/ausstellungsarchitektur/images/DHMD04.jpg